Gesetzliche Grundlage für die Datenverarbeitung

1. Verantwortlicher

Universität Konstanz

vertreten durch die Rektorin, Prof. Dr. Kerstin Krieglstein

Universitätsstraße 10

78464 Konstanz

Tel.: +49 7531 88-0

2. Datenschutzbeauftragter des Verantwortlichen

Heinz-Joachim Sommer

Sommertalweg 1

88709 Meersburg

E-Mail: datenschutzbeauftragter@uni-konstanz.de

3. Umfang der Datenverarbeitung

Die Fragen beziehen sich nicht auf bestimmte Personen, sondern auf die Tätigkeit der Landkreise und kreisfreien Städte, so dass kein Personenbezug vorliegt. Lediglich für den Einladungsversand wurden folgende personenbezogenen Daten erhoben: 
Vorname, Name, Anschrift des Dienstsitzes. Diese Daten dienen ausschließlich dem Einladungsversand und werden getrennt von späteren Ergebnisdaten gespeichert.
Alle späteren Ergebnisdaten dieser Umfrage sind de-identifiziert. Somit sind keine Rückschlüsse von den Antworten auf dem Fragebogen auf die antwortende Person möglich. Die Kontaktdaten stammen aus öffentlichen Quellen. Die erhobenen Daten sind, wie oben beschrieben, keine personenbezogenen Daten. Über die Online-Umfrage werden auch keine IP-Adressen mitprotokolliert. 

4. Zweck und Weitergabe

Die Daten werden ausschließlich zu wissenschaftlichen Zwecken erhoben. Ausschließlich Mitarbeiter*innen des HybOrg Projekts empfangen die Daten. Die Auswertung erfolgt projektintern und es findet keine Weitergabe statt.

5. Rechtsgrundlage

Art. 6 Abs. 1 lit. e i.V.m. Abs. 3 EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) i.V.m. § 13 Abs. 1, Baden-Württembergisches Landesdatenschutzgesetz

6. Herkunft der Daten

Es wurden lediglich Kontaktdaten erhoben, die öffentlich zugänglich waren (Name, Anschrift und Mail-Adresse der jeweiligen Landrät*innen und Bürgermeister*innen)

7. Speicherdauer

Ihre Kontaktdaten werden bis zum Abschluss der Umfrage gespeichert. Die Daten der Umfrage werden nach 2 Jahren gelöscht.

8. Automatisiertes Verfahren

Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung auf der Grundlage Ihrer personenbezogenen Daten statt.

9. Ihre Rechte

Es besteht für Sie keine Verpflichtung, an der Umfrage teilzunehmen. In jedem Fall haben Sie folgende Rechte:

a) Sie haben grundsätzlich gemäß Art. 15 DSGVO das Recht, von der Universität Konstanz Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten und/oder unrichtig gespeicherte Daten gemäß Art. 16 DSGVO berichtigen zu lassen.

b) Sie haben darüber hinaus grundsätzlich das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO oder auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO.

c) Die in Art. 15, 16 und 18 der DSGVO vorgesehenen Rechte sind ggf. insoweit beschränkt, als diese Rechte voraussichtlich die Verwirklichung der jeweiligen Forschungszwecke unmöglich machen oder ernsthaft beeinträchtigen könnten und die Beschränkung für die Erfüllung des jeweiligen Forschungszwecks notwendig ist. Das Recht auf Auskunft gemäß Art. 15 DSGVO besteht darüber hinaus nicht, wenn die Daten für Zwecke der wissenschaftlichen Forschung erforderlich sind und die Auskunftserteilung einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordern würde.

d) Bitte wenden Sie sich zur Wahrnehmung Ihrer Rechte an datenschutzbeauftragter@uni-konstanz.de.

e) Sie haben außerdem das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Rechtvorschriften verstößt. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de). 


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: 
hyborg-projekt@uni-konstanz.de